Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Sport Regional
23.12.2021

Glarner Schabziger ist der Munipartner des ESAF 2025

Der Toggenburger Schwinger Damian Ott. Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Das ESAF 2025 wird im Glarnerland ausgetragen, das steht schon einige Zeit fest. Nun ist klar, wer Munipartner wird: Das OK konnte Glarner Schabziger als regional verankerten Partner gewinnen. Auch weiss man mehr zum Siegermuni.

Parallelen zum Schwingen

Reto Hiestand, Geschäftsleiter Glarner Schabziger, sehe deutliche Parallelen zwischen seinem Betrieb, dem Anlass und dem Sport: «Der Glarner Schabziger und das Schwingen weisen eine jahrhundertealte Geschichte auf, stehen für ein Stück Schweizer Urtradition und haben ihren Weg erfolgreich in die Moderne gefunden. Wir passen gut zusammen, der Ziger und das ESAF im Glarnerland», sagt er dazu in der Medienmitteilung des Organisationskomitees (OK) des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests 2025.

Schabziger - ein Käse mit Geschichte

Glarner Schabziger sei das erste und älteste Markenprodukt der Schweiz, heisst es in der Medienmitteilung des OK. Seit 1463 trage er nach Vorschrift der Glarner Regierung einen Herkunftsstempel. Und  seit 1570 habe der Kanton Glarus das weltweite Monopol für die Herstellung und Vermarktung dieses würzigen, grünlichen und konisch geformten Urprodukts, seit 2001 wird es gar einzig im Hauptort Glarus hergestellt.

Es wird ein OB-Siegermuni

Der Siegermuni wird laut OK ein Original Braunvieh sein und Hörner tragen. Auch die Halter seien bereits bestimmt, so seien dies die erfahrenen Stierenhalter Bert und Peter Horner aus Ennenda. Peter Horner ist  Eidgenössischer Kranzschwinger (ESAF 2016, Estavayer), welcher sich 2017 vom aktiven Schwingsport zurückgezogen hat.

 

Dieser Artikel wurde ursprünglich in der Bauernzeitung veröffentlicht und kann unter diesem Link abgerufen werden: Glarner Schabziger ist der Munipartner des ESAF 2025 - bauernzeitung.ch | BauernZeitung

Belinda Balmer, Bauernzeitung