Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
St. Gallen
17.01.2022

Mann muss nach Sachbeschädigung auf Polizeiposten ausnüchtern

Gewahrsamszellen und Abstandsräume der Stadtpolizei St. Gallen (Symbolbild) Bild: Stadtpolizei St. Gallen
In der Stadt St. Gallen hat am Samstagmittag ein stark alkoholisierter Mann die Tür eines Ladens beschädigt. Anschliessend beschimpfte er die herbeigerufene Polizei. Nach Angaben der Stadtpolizei St. Gallen vom Sonntag war der Mann so unkooperativ, dass er in Handfesseln gelegt wurde und mit auf den Polizeiposten musste.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 25-jährigen Mann 1,29 mg/l (2,58 Promille). Nach der Bestätigung der Hafterstehungsfähigkeit durch einen Amtsarzt wurde schliesslich der polizeiliche Gewahrsam verfügt. Zudem wurde der Mann, welcher nicht in der Stadt St.Gallen wohnhaft ist, für 30 Tage aus der Stadt weggewiesen.

Der Mann muss mit Anzeigen wegen Beschimpfung und Sachbeschädigung rechnen. Weiter werden ihm die Kosten für die Reinigung des Abstandsraumes, in dem er in Gewahrsam war, in Rechnung gestellt. Kurz vor Mitternacht wurde der Mann, der sich inzwischen beruhigt hatte, aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Keystone-SDA/Toggenburg24