Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Polizeinews
22.06.2022

Kriminelles Pärchen knackte freistehende Kassen

Das Pärchen hatte sich auf freistehende Kassen spezialisiert, etwa solche bei Staubsaugern in einer Autowaschanlage. Bild: Kapo GR
Eine 36-jährige Frau und ein gleichaltriger Mann haben im Churer Rheintal mutmasslich über 25 Einbruchdiebstähle verübt. Sie brachen freistehende Kassen auf, etwa solche bei Autowaschanlagen.

Zudem entwendeten die beiden Wertgegenstände und Debitkarten aus unverschlossenen Fahrzeugen, wie die Bündner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die Debitkarten verwendeten sie für bargeldlose Zahlungen. In einem Teil der Fälle, blieb es bei Versuchen. Die Deliktbeträge sowie die Sachschäden an den Kasse betragen pro Fall jeweils gut hundert Franken.

Die Schweizerin und der Schweizer verübten die Delikte im Mai und im Juni dieses Jahres. Nun hat sie die Polizei geschnappt.

Sie sind grösstenteils geständig, die Delikte entweder alleine oder zu zweit verübt zu haben. Alleine handelte vor allem die Frau, sie war in die meisten Taten involviert. Die Beschuldigten wurden vorübergehend festgenommen und werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Keystone-SDA/Toggenburg24