Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Sport In-/Ausland
23.09.2022
23.09.2022 10:15 Uhr

U21-Coach übernimmt beim FCZ ad interim

Genesio Colatrella ist beim FC Zürich als U21-Cheftrainer angestellt Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE
Super League – Zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Franco Foda gibt der FC Zürich seine Interimslösung bekannt. Bis die Nachfolge geregelt ist, übernimmt Genesio Colatrella beim Meister die Verantwortung.

Der 50-jährige frühere NLA-Spieler betreut seit der letzten Saison das U21-Team des FCZ, nachdem er zuvor während sechs Jahren als Nachwuchschef im FC Luzern tätig gewesen war.

Sein erstes Pflichtspiel als Cheftrainer des FC Zürich wird Colatrella nach der Nationalmannschaftspause am 1. Oktober im Derby gegen die Grasshoppers bestreiten.

Foda: "Es war wie verhext"

Derweil äusserte sich Foda in der österreichischen Kronen-Zeitung erstmals zu seiner Entlassung, die mit dem Cup-Out beim unterklassigen Lausanne-Sport und damit der sechsten Niederlage in Folge nach nur knapp drei Monaten im Amt Tatsache wurde.

"Es war wie verhext, wir haben in den vergangenen Spielen gute Leistungen abgeliefert. Aber in den letzten drei Partien haben wir zweimal in der 95. Minute und einmal in der 90. Minute noch Gegentore kassiert. Ich bin schon lange im Geschäft, aber so eine Pechsträhne habe ich noch nie erlebt. Das war unglaublich", so der Deutsche, der in sein Domizil in Graz zurückgekehrt ist.

Keystone-SDA