Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda

Werbung für Rapperswil bei der Formel 1?

Auf dem orangen McLaren steht gross «Rappi» geschrieben – ist damit Rapperswil-Jona gemeint? Bild: ORF1
Diese Werbung lässt aufhorchen: «Rappi» auf einem McLaren der Formel 1. Macht die Stadt nun etwa Werbung auf den Rennautos? Könnte man fast meinen, doch dem ist nicht so.

Dieses Bild erreichte unsere Redaktion: Beim Grossen Preis von Sao Paulo in Brasilien fuhr der Australier Daniel Ricciardo einen orangen McLaren, welcher gross die Aufschrift «Rappi» trug. «Macht der Verkehrsverein nun etwa Werbung bei der Formel 1?», fragte sich ein Leser zwinkernd.

Kolumbianisches Unternehmen

Auch wenn es zu schön gewesen wäre, wenn die Rosenstadt tatsächlich auf einem Rennwagen mitgefahren wäre, müssen wir hier leider enttäuschen: Bei «Rappi» handelt es sich um ein kolumbianisches multivertikales Unternehmen mit Hauptsitz in Bogotá, Kolumbien. Es zeichnet sich durch eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen aus, die geliefert werden können. Mit der mobilen App können Nutzer Lebensmittel oder Medikamente bestellen, aber auch Geld (Bargeld) an jemanden schicken oder einen Kurier beauftragen, Geld von einem Bankautomaten abzuheben und an den Kunden liefern zu lassen. Kuriere führen sogar die Hunde der Kunden aus.

Kein Erfolg für «Rappi»

Glück brachte «Rappi» jedoch nicht: Ein Chassis-Fehler sorgte dafür, dass Daniel Ricciardo das Rennen an aussichtsreicher Position liegend aufgeben musste. Vielleicht sollte das nächste Mal Rapperswil auf dem McLaren stehen, wer weiss...

Linda Barberi, Linth24/Toggenburg24