Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Sport Regional
27.11.2021

Dank Powerplay-Toren zum Sieg

Die SCRJ Lakers jubeln beim Auswärtssieg gegen den HC Ajoie. Bild: Keystone
Die SCRJ Lakers gewinnen auswärts gegen Aufsteiger HC Ajoie. Dank zwei Powerplay-Toren im letzten Drittel kehren sie die Partie vom 2:1 in ein 2:5.

Die SCRJ Lakers befinden sich wieder auf Erfolgskurs und beweisen auch beim Auswärtssieg in Porrentruy, dass die Niederlage gegen den SC Bern nur ein Ausrutscher war. Zwar zeigt das Team von Stefan Hedlund zwischenzeitlich nicht mehr eine so überragende Leistung wie noch vor der Natipause, umso erfreulicher ist es aber, dass die Punktesammlung auch dann weitergeht. 

In Rückstand geraten

Auch heute hatten die SCRJ Lakers Mühe, ins Spiel zu finden. Bereits in der 6. Spielminute erzielte Maxime Fortier das 1:0 für die Jurassier. Trotz Überzahl-Situationen konnte dieser Rückstand erst zu Beginn des zweiten Drittels ausgeglichen werden.

Die SCRJ Lakers starteten mit einer Druckphase in den mittleren Spielabschnitt. Dominic Lammer schiesst auf's Tor, Ajoie-Goalie Tim Wolf lässt abprallen und Yannick-Lennart Albrecht reagierte am Schnellsten und glich zum 1:1 aus. 

In der 33. Minute aber gerieten die Rosenstädter erneut in Rückstand, als Guillaume Asselin mit einer Direktabnahme die Gastgeber erneut in Führung brachte. 

Spiel im letzten Drittel gedreht

Gerade mal 32 Sekunden benötigten die SCRJ Lakers im Schlussdrittel, um das Spiel erneut auszugleichen. Sandro Forrer kann von der Vorarbeit von Nico Dünner profitieren und brachte den Puck hinter die Linie. 

In der 50. und den darauf folgenden Minuten brachte sich Ajoie selbst in Schwierigkeiten. Zuerst musste Reto Schmutz wegen einem Hohen Stock auf die Strafbank, kaum war diese Strafe vorüber nahm Bastien Pouilly Platz (Haken). Diese zweite Strafe nutzten die SCRJ Lakers endlich aus: Sandro Zangger traf zur erstmaligen Führung für die Gäste. 

Die Jurassier zeigten ihren Unmut lautstark - nicht nur das Publikum, sondern auch Daniel Eigenmann. Doch er wanderte wegen unsportlichem Verhalten in die Kühlbox und ermöglichte den SCRJ Lakers ein weiteres Powerplay. Auch diese Überzahl konnten die St. Galler ausnutzen, dieses Mal erhöhte Dominic Lammer das Score auf 2:4. In der 59. Minute sorgte Rappi-Topscorer Roman Cervenka für die Entscheidung. Er traf zum 2:5 ins leere Tor. 

Rückspiel am Sonntag

Bereits übermorgen Sonntag stehen sich die beiden Mannschaften erneut gegenüber. Dann aber beim Family Day in der SGKB Arena in Rapperswil. Neben der Partie (Start um 15:45 Uhr) wird für Unterhaltung für die ganze Familie gesorgt. Wer bei diesem Familienfest mit dabei sein möchte, kann hier noch Tickets kaufen.

Telegramm:

HC Ajoie - SCRJ Lakers

Raiffeisen Arena, Porrentruy JU
3635 Zuschauer
Schiedsrichter: Mark Lemelin (14), Stefan Hürlimann (13); Matthias Kehrli (96), Dominik Schlegel (73)
Tore: 05:23 Fortier (Birbaum, Pouilly) 1:0; 21:25 Albrecht (Jelovac, Profico) 1:1; 32:33 Asselin (Frossard, Rouiller) 2:1; 40:32 Forrer (Dünner, Wick) 2:2; 51:38 Zangger (Profico, Cervenka); 52:24 Lammer (Profico, Zangger); 58:39 Cervenka (Mitchell, Vouardoux) 2:5
Strafen: 6x2 Minuten gegen HC Ajoie; 3x2 Minuten gegen SCRJ Lakers

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Djuse, Vouardoux; Profico, Jelovac; Bircher, Aebischer; Cervenka, Albrecht, Lammer; Eggenberger, Rowe, Zangger; Forrer, Dünner, Wick; Neukom, Mitchell, Wetter; Brüschweiler

HC Ajoie: Wolf (Rissanen); Pouilly, Birbaum; Hauert, Joggi; Eigenmann, Rouiller; Helfer; Huber, Devos, Fortier; Schmutz, Frossard, Asselin; Rohrbach, Romanenghi, Frei; Macquat, Ness, Bogdanoff; Schnegg

Sonja Hitz, Linth24/Toggenburg24