Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Nesslau
04.06.2022

Mitbesitzer bei der Toggenburger Brauerei werden

Monika Bösch übergibt ihrem Vorgänger André Meyer ein eigenes Bier zum Dank. Bild: Ivan Louis / Brauerei St. Johann AG
Am Samstag hielt die Brauerei St. Johann AG ihre Generalversammlung ab. Die Aktionärinnen und Aktionäre haben dabei den Grundstein für einen Neustart der Brauerei gelegt. Neu können wieder Aktien der Gesellschaft gezeichnet werden.

Schwieriges Geschäftsjahr 2021

Der scheidende Verwaltungsratspräsident André Meyer berichtete über das schwierige Geschäftsjahr 2021. Die Massnahmen zur Bewältigung der Corona-Pandemie und vor allem die ausbleibenden Entschädigungszahlungen des kantonalen Amts für Wirtschaft haben das Jahr geprägt. Zudem ist im August 2021 der bisherige Geschäftsleiter und Brauer ausgefallen, wodurch kurzfristig Übergangslösungen gesucht werden mussten. Diesen Turbulenzen konnte André Meyer in seinem Jahresbericht aber auch positive Aspekte abgewinnen: Es entstand die Notwendigkeit, eine strategische Neuausrichtung auszuarbeiten. Diese wurde den Aktionärinnen und Aktionären an der Generalversammlung vorgestellt.

Neues Team für die Brauerei

Ein neues Team übernimmt die Verantwortung für die Brauerei St. Johann. Seit anfang letztem Monat ist mit Roger Küng ein neuer Geschäftsleiter in der Brauerei tätig. Bereits seit Februar kümmert sich Fabian Knaus um die Bierproduktion. An der Generalversammlung wurden nun zudem drei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt. Das Gremium wird neu von Monika Bösch präsidiert. Neben ihr wurden Robert Häne und Max Lechner in den Verwaltungsrat gewählt. Weiterhin im Verwaltungsrat bleibt Ivan Louis.

Unter dem Traktandum Varia erwähnte André Meyer, dass er sein Aktienpaket unter den Verwaltungsräten und dem Geschäftsführer verteilt. Er möchte damit sicherstellen, dass diese nicht nur Pflichten und Aufgaben erhalten, sondern auch die notwendigen Kompetenzen haben, um eine gute Zukunft für die Brauerei St. Johann AG sicherzustellen.

Sein Einsatz für die Brauerei St. Johann AG wurde André Meyer vom neuen Verwaltungsrat herzlichst verdankt – von der Generalversammlung erhielt er gar stehende Ovationen.

Erhöhung Aktienkapital

Die Aktionärinnen und Aktionäre unterstützen den Antrag des Verwaltungsrats, das Aktienkapital der Brauerei zu erhöhen. Der Schritt wurde damit begründet, dass der Neustart der Brauerei auch Kapital braucht. Zwar konnte die Bilanz mit einem Darlehensverzicht grundsätzlich saniert werden, für die Ausführung des Neustarts ist aber finanzieller Spielraum notwendig. Deshalb ist jetzt auch wieder möglich, Aktionär der Brauerei St. Johann AG zu werden. Aktien können mittels Zeichnungsschein unter www.brauereistjohann.ch gezeichnet werden.

Ivan Louis / Toggenburg24