Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Mosnang
22.06.2022

Moslig im Seilziehfieber

Das Seilziehfest in Mosnang war ein voller Erfolg. Bild: Seilziehclub Mosnang
Vom Freitagabend bis Sonntagnachmittag verbreitete sich Mosnang das nicht schädliche Seilziehfieber aus. Vom amüsanten Plauschturnier, dem Schülerturnier mit deutlichem «Jöö-Effekt», dem Ostschweizermeisterschaftsturnier bis zu den «Profis» bei den Schweizermeisterschaftsturnieren – die Zuschauer erhielten ein «all inclusive» Paket vom Seilziehsport.

Beim Plauschturnier am Freitag haben die Frauen einen Rekord aufgestellt. Der Seilziehclub Mosnang kann sich wage erinnern, dass es jemals 7 Teams in dieser Kategorie gegeben hat. Von Mexikanern über Leuchtstifte – auch die sieben Zwerge und Schneewittchen liessen es sich nicht nehmen, am Plauschturnier teilzunehmen. Der «Fun Faktor» wurde bei allen 42 Mannschaften mehr oder weniger ausgelebt.
Die spätestens nach dem Seilziehturnier «eingefleischten» Teams liessen die physischen Strapazen wohlverdient am Abend mit der Unterhaltung von den «Rusch Büeblä» ausklingen.

Heisse Temperaturen waren vergangenes Wochenende im Toggenburg zu erwarten. Kein Grund für die kleinsten Sportlerinnen und Sportler das legendäre Schülerturnier, welches zuletzt im 2019 stattgefunden hat, zu verpassen. Nach dem Motto «Keiner zu klein – ein Seilzieher zu sein» bewiesen 35 Schülerteams ihr Können. Vom OK-Präsidenten Sandro Brändle animiert, bejubelten und klatschten die Kids an der Siegerehrung im Festzelt sämtlichen Teilnehmer/-innen zu. Was für ein «Gaudi».

Gleichzeitig mit dem Schülerturnier fand zum ersten Mal eine Schülerschweizermeisterschaft in Mosnang statt. Unterschied zum Schülerturnier ist, dass die Kids in den ihr ansässigen Club wöchentlich trainieren. Der Einstieg in die Meisterschaftsturniere ist dem Lokalmatador geglückt. Mit dem Doppelsieg von Mosnang 1 vor Mosnang 2 ist es ein Traumstart.

Beim Meisterschaftsturnier der Herren 640kg musste der Seilziehclub Mosnang forfait geben. Dieses Jahr können sie leider kein Team in dieser Gewichtsklasse stellen. Gewonnen hat das Turnier die kräftigen Männer aus Stans-Oberdorf vor Engelberg und Ebersecken.
In der Junioren U23 Gewichtsklasse startete dann der Toggenburger Club mit zwei Teams. Mosnang 1 in einer der Favoritenrolle um den Tagessieg und Mosnang 2 mit ausschliesslich Jugend U19 Athleten. Mosnang 1 liess sich lediglich von dem Aargauischem Team aus Sins geschlagen geben und erreichten den 2. Tagesrang. In Jugendlicher Manier griff Mosnang 2 sämtliche Teams an. Der Unterschied zwischen Jugend und Junioren ist trotzdem deutlich zu spüren. Mit zwei erreichten Punkte hiess es für das junge Team Endstation.

Etwas überraschend staunte das Mosliger Publikum bei der Ostschweizermeisterschaft. Das konstant stabile einheimische Team Rosehöckler, liessen sich die letzten 17 Jahre lediglich einmal den Ostschweizermeistertitel nehmen. Die Glunggebuure 1 liessen sich in Mosnang erstmals als Sieger bejubeln. Für die Männer im knalligen orangen Dress jedoch kein Problem auch sie feierten ihren 3. Tagesplatz. Mit feuchtfröhlichen Gesichter ging es zuerst in die Dusche bevor DJ DEECELLO im Festzelt einheizte.

Auch der Seilziehsonntag hatte es in sich. Die Trychlerfründe Moslig schellten traditionell den Sonntagnachmittag für die den Gewichtsklassen Herren 580kg und Frauen 520kg ein.
Bei den Frauen waren dank Aushilfe vom Seilziehclub Thurtal, zwei Teams am Start. Die Ostschweizerinnen, welche am 1. Turnier in Gonten erfreulicherweise mit dem Tagessieg in die Saison gestartet sind, egalisierten mit dem 3. Vorrundeplatz den Einzug ins Halbfinale. Mosnang 2 welches mehrheitlich mit U19 Athletinnen bestückt war, haben mehr Erfahrungen als Punkte gesammelt. Für sie hiess die Vorrunde Endstation. Nach dem verlorenem Halbfinal, waren die Toggenburger Frauen in felsenfester Einstellung, um jeden Zentimeter zu kämpfen. Es hat nicht sein sollen, das Frauenteam 1 aus Mosnang verlor das kleine Finale und musste sich vor Heimpublikum mit dem undankbarem 4. Tagesrang begnügen. Gewonnen hat das Turnier Gonten vor Sins und Stans-Oberdorf.

Für den amtierende Schweizermeister und zeitgleich Lokalmatador Mosnang in der Gewichtsklasse Herren 580kg war es in Mosnang bereits das 3. Schweizermeisterschaftsturnier. Zweimal stand Ihnen die Herren aus Sins vor der Nase. In Mosnang ging es nicht nur um den Tagessieg, sondern auch bereits vorzeitig um den Schweizermeistertitel. Gelang es Sins erneut, den Turniersieg mit einer möglichst hohen Punktzahl zu gewinnen, ist bereit entschieden und zugleich darf Sins die Nationalmannschaft in dieser Gewichtsklasse an den Weltmeisterschaften in Holland stellen.
Für die Ostschweizer lag deshalb nebst dem Eigendruck vor Heimpublikum noch mehr Druck auf ihren Schultern.

Die Nerven des Heimpublikums wurden auf die Probe gestellt. Punktegleich mit Sins 2 beendeten sie die Vorrunde auf dem 3. Platz. Auch Sins 1 und Stans-Oberdorf beendeten die Vorrunde punktegleich auf dem 1. Platz. Im Halbfinale geschlagen, trafen sie im kleinen Finale auf Sins 2. Nach einem Unentschieden und mit lautstarker Unterstützung des Heimpublikums egalisierten sie ihre letzten Kräfte und erkämpften sich wortwörtlich den 3. Podestplatz.  

 

Seilziehclub Mosnang