Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Wildhaus-Alt St. Johann
22.07.2022
22.07.2022 11:32 Uhr

Hinsetzen. Mitfahren. Erleben – Mitfahrbänkli neu auch von Wildhaus über die Schwendi nach Unterwasser

An drei Standorten entlang der Schwendistrasse – in Wildhaus, in der Schwendi und in Unterwasser – sind Holzbänkli platziert. Bild: Sabine Camedda
Seit Mitte Juli stehen die Mitfahrbänkli Toggenburg auch in der obersten Toggenburger Gemeinde.

Mitfahren einfach gemacht

Mitten im Sommer erweitert energietal toggenburg gemeinsam mit der Energiestadt Region Obertoggenburg das Angebot der Mitfahrbänkli Toggenburg. Nach der Strecke in Nesslau, die im April eröffnet wurde, sind nun auch in Wildhaus-Alt St. Johann Mitfahrbänkli platziert. Das Prinzip ist einfach: Wer auf einem dieser Holzbänkli in Wildhaus bei der Talstation Thur in Wildhaus, in der Schwendi oder beim Säntiswäldli in Unterwasser Platz nimmt, signalisiert, dass er oder sie gerne mitfahren möchte. Fahrzeughalterinnen und Fahrzeughalter die vorbeifahren, sind angehalten, die Reisenden mitzunehmen. Selbstverständlich funktioniert der Mitfahrdienst in beide Fahrtrichtungen. Eröffnet wird die neue Strecke am Montag, 1. August, im Rahmen von Grill & Spass im Säntiswäldli Unterwasser, wo eines der Mitfahrbänkli steht.

Ausweitung in weiteren Gemeinden geplant

Die beiden Strecken in Nesslau und Wildhaus-Alt St. Johann sollen nicht die einzigen bleiben. Bereits laufen die Vorarbeiten für eine weitere Strecke in der Gemeinde Ebnat-Kappel. Das Toggenburg mit seiner typischen Streusiedlungsstruktur bietet aber noch weitere Möglichkeiten für diese neue Art von Mobilität. Denn insbesondere in Weilern, in denen die Erschliessung mittels ÖV nicht möglich ist, bieten die Mitfahrbänkli die Möglichkeit, auch ohne eigenes Fahrzeug mobil zu sein.

Energietal Toggenburg