Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Region
20.09.2022

Abstimmung Wil West - SVP fordert klare Angaben zum Landverbrauch

In der Broschüre zur kantonalen Abstimmung über den 35-Millionen-Kredit für die Arealentwicklung Wil West fehlten vollständige Angaben zum Kulturlandverschleiss, kritisiert die St. Galler SVP. Bild: Keystone-SDA/Michael Nyffenegger
Die Broschüre zur kantonalen Abstimmung vom 25. September über den 35-Millionen-Kredit für die Arealentwicklung Wil West sorgt bei der St. Galler SVP für rote Köpfe. Es fehlten vollständige Angaben zum Kulturlandverlust, den das Projekt mit sich bringe, lautet die Kritik.

Da die Abstimmung unmittelbar bevorsteht, erklärte der St. Galler Kantonsrat die Interpellation von SVP-Kantonsrat Damian Gahlinger am Dienstag für dringlich. Im Abstimmungsbüchlein würden vor allem die geplanten neuen Arbeitsplätze und die neuen Verkehrsbindungen erläutert, heisst es im Vorstoss.

Die Informationen zum Landbedarf für die Umsetzung der Pläne in Wil West seien hingegen unvollständig. So würden nur die 12,4 Hektaren erwähnt, die dem Kanton gehören. Dass der Kulturlandverschleiss für die Erschliessung des Areals und für die neuen Verkehrsverbindungen viel grösser sei, werde verschwiegen.

Für die Meinungsbildung der Stimmberechtigten müssten die Behörden noch vor der Abstimmung Transparenz und Klarheit schaffen, fordert der Kantonsrat. Die Regierung muss nun in ihrer Antwort vor dem Sessionsende den Landverbrauch für das Projekt Wil West detailliert aufzeigen.

Keystone-SDA/Toggenburg24