Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Wirtschaft
24.11.2022

Schützengarten steigert Bierabsatz

Die Brauerei Schützengarten steigerte den Getränkeabsatz inklusive der Handelsprodukte gegenüber dem Vorjahr um 35 Prozent. Bild: Brauerei Schützengarten AG
Die Brauerei Schützengarten in St. Gallen konnte ihren Absatz im Braujahr 2021/22 deutlich steigern. Dabei half der Trend zu alkoholfreiem Bier.

Nachdem der Absatz der Schweizer Bierbrauer in den Jahren zuvor wegen der Corona-Pandemie merklich zurückgegangen war, hat er sich im Braujahr 2021/22 erstmals wieder etwas erholt. Die Bierverkäufe stiegen gegenüber dem Vorjahr um 6,2 Prozent.

Noch besser lief es der Brauerei Schützengarten. Der Zuwachs betrug über 30 Prozent, erreicht aber noch nicht ganz das Niveau von 2018/19, wie das St. Galler Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Eine Steigerung von 50 Prozent verzeichneten die alkoholfreien Biere. Es sei gelungen, mit Produkteinführungen den Geschmack der Kunden zu treffen und dem Zeitgeist zu folgen. Unter dem Strich hat die älteste Brauerei der Schweiz ihren gesamten Getränkeabsatz inklusive der Handelsprodukte gegenüber dem schwachen Vorjahr um 35 Prozent gesteigert.

Für die nahe Zukunft geht das Unternehmen von einer erneut guten Absatzentwicklung im Detailhandel und in der Gastronomie aus, zumal man nicht mehr mit Restriktionen in der Gastronomie rechnet, wie noch in den Monaten Dezember 2021 bis Februar 2022.

Keystone-SDA/Toggenburg24