Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Lifestyle
23.03.2021

Maskenpflicht für Schoggihasen und Whiskey statt Impfstoff

Die Bäckereien & Konditoreien sind kreativ und lassen das omnipräsente Virus in ihre Kreationen einfliessen. Bild: Linth24
Nun hat es auch die Schoggi-Hasen erwischt: Corona zeichnet sich auf ihren süssen Gesichtern ab. Doch nicht in Form von Symptomen, sondern als Verzierung aus Zuckerguss und Marzipan.

Anfang April ist Ostern – und auch dieses Jahr sind die Regale der Konditoreien gefüllt mit selbstgemachten, leckeren Schoggi-Hasen. Selbstverständlich hatte das omnipräsente Coronavirus auch hier seinen Einfluss: So stehen in den Regalen nebst Fussball- und Gärtner-Hasen neu auch Krankenschwester- und Maskenhasen, und sogar Bundesrat Alain Berset ist in Hasenform vorhanden in der Bäckerei Wick in Rapperswil-Jona.

Der Renner ist der «Angsthase» mit Maske zu sein, ist er doch bereits ausverkauft und muss erst wieder produziert werden.

  • Jeder der Hasen bei der Bäckerei Wick hat einen Namen und eine kleine Beschreibung dazu. Bild: Linth24
    1 / 4
  • Auch der Lakers-Hase hat gehorsam eine Maske auf und ein Solidaritäts-Shirt an. Bild: Linth24
    2 / 4
  • Neben dem Gärtner-Hasen steht ein süsser Krankenschwester-Hase, bereit, um den Patienten die Temperatur zu messen. Bild: Linth24
    3 / 4
  • Das Gesicht von diesem Hasen ist allzu bekannt – so auch der Spruch an den Füssen. Bild: Linth24
    4 / 4

Auch die Joner Bäckerei Räber liessen sich bei einigen ihrer eigenen Kreationen durch das Coronavirus inspirieren. So sitzt ein freundlicher Krankenschwester-Hase in den Regalen und hält eine grosse Spritze bereit, jedoch nicht gefüllt mit einem Impfstoff, sondern mit Zucker. Der Hase neben der Krankenschwester hat seine eigene Spritze dabei – gefüllt mit Whiskey, why not!

  • Auch Schwipsi hat gleich den Krankenschwestern eine Spritze dabei – jedoch gefüllt mit Whiskey. Bild: Linth24
    1 / 2
  • Die freundlichen Krankenschwester-Hasen haben eine grosse Spritze bereit. Bild: Linth24
    2 / 2

Wer lieber keine Schokolade verspeisen will, kann sich bei der Bäckerei Steiner einen Berliner holen. Diesem darf man sich auch ohne Maske nähern, denn er ist bereits geimpft.

Dieser Impfstoff ist nicht eine chemische Mischung, sondern frische Himbeer-Vanille- oder Schokoladenfüllung. Bild: Linth24
Linda Barberi, Linth24/Toggenburg24