Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Freizeit
20.07.2021

Toggenburg24 reist nach Solothurn

Die Kathedrale von Solothurn ist unglaublich imposant.
Die Kathedrale von Solothurn ist unglaublich imposant. Bild: Patricia Rutz
Ein wunderschöner Tag heute führt Toggenburg24 nach Solothurn. Was für eine Stadt, bezaubernd mit vielen kleinen Cafés und ein Pianist, der uns verzauberte!

Es war nicht einmal heiss in der Altstadt, obwohl wir 29 Grad hatten. Viele Menschen waren unterwegs oder sassen in den zahlreichen gemütlichen Cafés. Fast vergass man, dass wir in Corona–Zeiten leben. Was uns gut gefiel. Eine ungezwungene und angenehme Atmosphäre, die animiert, noch andere Städte in der Schweiz zu besuchen.

  • Bild: Patricia Rutz
    1 / 3
  • Bild: Patricia Rutz
    2 / 3
  • Bild: Patricia Rutz
    3 / 3

Bei einem Musiker in der Altstadt blieben wir stehen. Wir fragten ihn in einer Pause, woher er denn her komme, und schon erzählte er eine kleine Geschichte. Er komme ursprünglich aus Serbien, habe aber Musik in Bulgarien studiert. Leider bekomme er als Pianist dort keinen Job. Seine Frau und die beiden kleinen Kinder leben in Bulgarien, und er versucht hier in der Schweiz ein bisschen Einkommen zu generieren. Leider seien die Gebühren für Strassenmusiker von Stadt zu Stadt sehr verschieden. In Zürich müsse er CHF 25.–, in Solothurn CHF 5.–. In Zürich habe er an diesem Tag, als er spielte, CHF 30.– verdient, also blieben ihm CHF 5.– Reingewinn!

Er würde sehr gerne mehr spielen und damit sein Geld verdienen. Seine Familie brauche in Bulgarien nicht viel, um zu überleben. Vielleicht können wir ihm helfen. Wir haben seine Handynummer mitgenommen und versprochen, dass wir uns wieder melden.

Innenhof ausserhalb der Stadtmauern von Solothurn. Bild: Patricia Rutz
Patricia Rutz/Toggenburg24