Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Wattwil
23.11.2021

Ja zur Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen

Symbolbild Pflegefachfrau. Bild: Pixabay
Joel Müller aus Wattwil präsentiert in seinem Leserbrief seine Argumente für ein JA zur Pflegeinitiative

Über 40 Prozent der Pflegenden steigen aus dem Beruf aus, weil die Arbeitsbedingungen unhaltbar sind. Pflegende müssen in immer kürzerer Zeit immer mehr Aufgaben erfüllen, immer mehr Patient*innen mit schwereren und gleichzeitig verschiedenen Krankheiten pflegen, immer mehr administrative Arbeiten ausführen, immer öfters mit Unterbestand an Personal arbeiten, häufig lange Überzeiten machen, sich fürchten vor Fehlern, die unter Zeitdruck entstehen, oft an freien Tagen einspringen und sich immer wieder fragen, ob sie diesen Beruf unter diesen Umständen noch lange ausüben können. 

Die negativen Folgen auf Patienten und die Pflegequalität sind unübersehbar. Der indirekte Gegenvorschlag packt leider das Übel nicht an der Wurzel. Mehr Personen auszubilden, bei weiterhin ungenügenden Arbeitsbedingungen ist nicht nachhaltig. Nur ein zur Pflegeinitiative gibt den Pflegenden eine Perspektive und ermöglicht eine zufriedenstellende Gesundheitsversorgung für alle.

Joel Müller, Vizepräsident SP/SG, Wattwil