Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Appenzellerland
15.01.2022

2022 am Alten Silvester mit Prachtstag eingeläutet

Bild: yg / herisau24.ch
Am Donnerstag, 13. Januar 2022, fand im Appenzeller Hinterland der traditionelle Alte Silvester statt, coronabedingt leider ohne auswärtige Gäste. Damit Sie trotzdem in den Genuss der wüsten, schönen und schön-wüsten Silvesterchläuse kommen, bringen wir unseren Leserinnen und Lesern einmalige Eindrücke mit Video und Bildern.
Bild: yg / herisau 24.ch
Bild: jg / herisau24.ch
Bild: yg / herisau24.ch
Bild: yg / herisau24.ch
Bild: yg / herisau24.ch
Bild: yg / herisau24.ch
Bild: yg / herisau24.ch
Bild: yg / herisau24.ch
Bild: yg / herisau24.ch

Silvesterchlausen am 13. Januar

Der Alte Silvester im Appenzeller Hinterland, der vorwiegend in Urnäsch, Waldstatt, Hundwil und Stein, aber auch in Herisau, Schwellbrunn und Schönengrund gefeiert wird, ist eine Erinnerung an den selbstbewussten Widerstand gegen die gregorianische Kalenderreform. Im Appenzellerland war die Kalenderreform 1584 respektive 1789 eingeführt worden. Die Silvesterchläuse pflegen den Brauch am 13. Januar in Erinnerung an den Protest eines Teils des reformierten Ausserrhoder Volkes, das sich nicht von einem Papst befehlen liess, wann es seine Feste zu feiern hätte. Die Zahl der Schuppel (Gruppen) an Silvesterchläusen hat in den letzten Jahren zugenommen. 

Und auf Facebook:

yg / jg /Herisau24/Toggenburg24