Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Neckertal
19.07.2022
19.07.2022 09:43 Uhr

SVP Neckertal setzt im zweiten Wahlgang auf bekannte Kandidaten

Die SVP Neckertal nominiert Heinz Grob als Kandidaten für das Neckertaler Gemeindepräsidium. Bild: SVP Neckertal
Toni Thoma verzichtet auf den 2. Wahlgang für das Gemeindepräsidium. Die SVP erachtet es als beste Lösung für das Neckertal, einen neuen Kandidaten für die Wahl zu nominieren.

Heinz Grob – für das Gemeindepräsidium (Neu)

Der Zeitpunkt ist jetzt genau der richtige, um auf dem Höhepunkt seiner beruflichen Laufbahn die Weichen neu zu stellen. Heinz Grob ist im Toggenburg als innovativer Landwirt, Unternehmer und Züchter der Angus-Rinder bekannt. So konnte Heinz Grob einerseits ländliche Tradition weitergestalten, andererseits in den letzten 20 Jahren viele neue Geschäftsideen erfolgreich umsetzen. Zusätzlich bringt er eine 10-jährige Erfahrung im Gemeinderat von Lütisburg mit. Als amtierender Vizepräsident der Gemeinde Lütisburg schaut er auf eine äusserst positive Entwicklung der finanziellen Situation der Gemeinde mit aktuell tiefem Steuerfuss zurück.

Neckertal wohin? Nach dem ersten Wahlgang vom 19. Juni ist klar: Gewählt wurden vor allem unerfahrene Ratsmitglieder.  Für eine erfolgreiche Gemeinde Neckertal braucht es jetzt eine Persönlichkeit mit vielseitiger Erfahrung, Führungs- und Sozialkompetenz, Unternehmertum und Koordination innerhalb der Ressorts. Heinz Grob ist ein wählbarer und hochmotivierter Kandidat für diese Herausforderung. Wir sind überzeugt und hocherfreut, der Bevölkerung mit Landwirt und Unternehmer Heinz Grob den richtigen Kandidaten für den neuen Gemeindepräsidenten der Gemeinde Neckertal zu präsentieren.

Zur Person: Jahrgang 1964, verheiratet mit Regula, 3 erwachsene Kinder, gelernter Landwirt, Züchter, Unternehmer Bild: SVP Neckertal

André Schilter – für den Gemeinderat (Neu)

André Schilters Motivation ist klar: Der abtretende Gemeinderat von Oberhelfenschwil will der neuen fusionierten Gemeinde Neckertal mit Erfahrung, Rat und Tat beistehen. André Schilters Vorteil wäre, dass er als einziges Gemeinderatsmitglied auf 6 Jahre wichtige Ratserfahrung zurückblicken kann. André Schilter ist der ideale Kandidat für eine optimale Zusammensetzung der Ratsmitglieder. Nur so kann der Gemeinderat anpacken und die vielfältigen Chancen des Neckertals erkennen und umsetzen. Sein grosses Anliegen ist es, der Bevölkerung und dem Gewerbe möglichst ideale Rahmenbedingungen zu bieten und dies auch umzusetzen. Fördern will er speziell einen sparsamen Umgang mit Steuergeldern sowie eine bürgerfreundliche und motivierte Gemeindeverwaltung. All dies sind wichtige Pfeiler für eine gesunde Entwicklung einer Gemeinde. Der Einsatz ist auch notwendig, um die gesteckten Fusionziele zu erreichen.

Zur Person: Jahrgang 1983, verheiratet mit Heidi, Familienvater von 3 Schulkinder, gelernter Maschinenmechaniker, techn. Hauswart. Bild: SVP Neckertal

Lukas Bösch für den Gemeinderat (bisher)

Lukas Bösch hat im ersten Wahlgang das zweitbeste Resultat der Nichtgewählten erzielt. Der gebürtige Nässliger und Neckertaler möchte in der neuen Gemeinde in der Raumplanung positive Akzente setzen und den Erhalt von Arbeitsplätzen nachhaltig fördern. Sein Beruf als Landwirt mit Mutterkuhhaltung und Schweinemast motiviert ihn, sich in der neuen Gemeinde in Landwirtschaftsfragen als Fachperson einzubringen. Vielseitige Erfahrungen für die Ratsarbeit bringt er durch seine Mitarbeit im Vorstand von diversen Korporationen und Genossenschaften mit. Lukas Bösch ist es wichtig, dass die verschiedenen Regionen, Berufsgattungen und Parteien im Gemeinderat vertreten sind. Er selbst sieht sich im gemässigteren Flügel der SVP. Mit diesen Eigenschaften ist er der ideale Kandidat für eine konstruktive Zusammenarbeit im Gemeinderat der neuen Gemeinde Neckertal.

Zur Person: Jahrgang 1983, verheiratet mit Madeleine, Familienvater von 5 Kindern, gelernter Landwirt Bild: SVP Neckertal

Rolf Brunner für die GPK (Neu)

Rolf Brunner lebt in Hemberg und war in den Jahren 2001 - 2012 in Mogelsberg wohnhaft. Er ist Jurist, arbeitet seit 2007 als Kantonsrichter und seit 2011 am Handelsgericht in St. Gallen und bringt breite politische Erfahrung aus der GPK der Gemeinde Mörschwil mit. Er möchte mit seinem beruflichen Fachwissen und seiner Erfahrung aus der Geschäftsprüfungstätigkeit in seiner früheren Wohnsitzgemeinde die GPK der Gemeinde Neckertal vervollständigen. Mit seiner Kandidatur soll der Bevölkerung die Möglichkeit eröffnet werden, ein Mitglied der SVP Neckertal in die GPK zu wählen, damit die Geschäftsprüfung der Gemeinde Neckertal politisch und beruflich möglichst breit abgestützt ist.

Zur Person: Jahrgang 1967, geschieden, Kantonsrichter Bild: SVP Neckertal
SVP Neckertal/Toggenburg24