Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Lichtensteig
20.09.2022

Veloförderprojekt Mini.Velostadt in Lichtensteig: Energiekommission stellt das Projekt vor

Die Gemeinde Lichtensteig hat das Ziel, sich in Richtung Velostadt zu entwickeln. Dem Veloverkehr soll eine besondere Bedeutung zukommen und der Anteil Velofahrten erhöht werden. Dabei wird das Neben- und Miteinander aller Verkehrsträger in gesamtheitlichen, effizienten Verkehrssystemen integriert. (Im Bild: Rathaus Lichtensteig) Bild: toggenburg24/Web/freie Nutzung
Die Energiekommission ist bestrebt, das Projekt auf die Bedürfnisse und Wünsche der Lichtensteiger Bevölkerung abzustimmen. Am Samstag, 1. Oktober 2022, zwischen 10.00 und 14.00 Uhr informiert die Energiekommission vor dem Rathaus über das Projekt und nimmt gerne die Meinungen und Ideen der Bevölkerung entgegen.

Lichtensteig setzt in allen Bereichen auf innovative und nachhaltige Lösungen. Ergibt sich eine Gelegenheit, so will die Gemeinde eine Vorbildfunktion übernehmen. Gerade im Bereich der Mobilität will Lichtensteig sich weiterentwickeln. Die Zahlen aus dem aktuell erarbeiteten Energiekonzept zeigen auf, dass das Potenzial zur Verringerung des CO2-Ausstosses enorm ist. Will die Gemeinde Lichtensteig die Klimaziele erreichen, benötigt es einen Effort in der Mobilität. Das urbane Umfeld von Lichtensteig ist prädestiniert, um den Veloverkehr zu fördern, zu vereinfachen, Barrieren auszumerzen und passende Angebote und Aktionen zu lancieren.

Unter der Idee «Mini.Velostadt Lichtensteig» sollen die Grundlagen für die Erarbeitung einer wirkungsvollen Fahrradinfrastruktur erarbeitet werden. Es sollen der Fahrradverkehr und die Akzeptanz bei der Bevölkerung verbessert und gemeinsam die Weichen für geeignete Massnahmen innerhalb der Quartiere und der Gemeinde festgelegt werden. Zudem soll eine thematische Verbindung zwischen dem Veloverkehr und dem Ziel der Gemeinde, energieautark zu werden und bis 2050 die 2000-Watt-Gesellschaft zu leben, geschaffen werden.

Die Grundlagen zeigen auf, wie der Veloverkehr als Teil der Mobilität als ganzheitliches System (intermodale Mobilität) betrachtet und gelöst werden muss, um die Herausforderungen von Ökologie, Ökonomie und Verkehrsressourcen zu meistern. In einem ersten Pilotbetrieb soll ein Teil des Systems ausgetestet werden, indem verschiedene Pilotprojekte und Aktionen durchgeführt werden.

Die Energiekommission möchte das Projekt bestmöglich auf die Bedürfnisse und Wünsche der Bevölkerung  abstimmen. Am Samstag, 1. Oktober 2022, stehen Ihnen die Mitglieder der Energiekommission zwischen 10.00 bis 14.00 Uhr vor dem Rathaus für Informationen zum Projekt zur Verfügung. Sie freuen sich über Ihre Meinungen und Ideen. Kommen Sie vorbei!

Das Projekt Mini.Velostadt sensibilisiert zum Thema Mobilität mit Fokus auf den Langsamverkehr inklusive der räumlichen Integration. Mittels Pilotbetriebe und Aktionen sollen Alternativen zum persönlichen Auto dargestellt und somit CO2-Einsparungen gemacht werden.

Energietal Toggenburg